Allgemein · Brettspiel · Der spielerische Wochenrückblick

Spielerischer Wochenrückblick

Es ist Zeit für den spielerischen Wochenrückblick.

Montag waren wir bei meiner Mutter zu Besuch und haben drei Spiele gespielt.

  • 2 mal Bärenpark
  • Kniffel

und Dienstag haben wir immerhin ein Spiel geschafft.

  • Raptor

Am Mittwoch kamen einiges auf den Tisch.

  • Seasons
  • NMBR 9 (2 mal)
  • Qwixx gemixxt (2 mal)
  • Magic Maze (3 mal)

Am Donnerstag wurde nichts gespielt.

Am Freitag dann:

  • Super Motherload
  • Onitama (2 mal) NEU! (Ersteindruck folgt am Mittwoch)

Am Samstag waren wir zu Besuch bei der Familie meines Mannes und haben dort ein paar Spiele mit einem seiner Brüder gespielt.

  • Tempel des Schreckens (2 mal)
  • Not Alone (2 mal)

Am Sonntag waren wir dann auch noch dort und haben noch ein wenig zu dritt gespielt.

  • Not Alone (2 mal)
  • Onitama (3 mal)

 

Spiel der Woche:

Not Alone. Auch vorher hat es Spaß gemacht, aber am Wochenende waren die Partien zu dritt wirklich spannend. Es war so noch einen Ticken besser als vorher. Sowohl das Wesen, als auch die Forscher haben gewonnen und jeder hat mal das Wesen gespielt. Ein Spiel habe ich überragend gewonnen. Yeah. Das war toll. Ich gewinne sonst nicht so besonders häufig.

Was sonst noch spannend war:

  • Onitama ist neu in unserer Sammlung. Es konnte bisher wirklich überzeugen. Am Mittwoch wird ein Ersteindruck dazu online gehen.
Allgemein · Brettspiel · Der spielerische Wochenrückblick

Der spielerische Wochenrückblick

Wieder ist es Zeit für den spielerischen Wochenrückblick.

Montag und Dienstag haben wir nichts gespielt.

Am Mittwoch kamen nur kleine Spiele auf den Tisch.

Am Donnerstag:

  • eine weitere Runde X nimmt!
  • 5 Minute Dungeon

Am Freitag dann:

Am Samstag:

  • Jolly und Roger

Am Sonntag haben wir dann endlich mal etwas mehr gespielt. Wie ihr auch gestern schon beim 7 Sachen Sonntag sehen konntet.

  • Viticulture
  • London Dread
  • Yokohama

 

Spiel der Woche:

5 Minute Dungeon. Das Spiel macht uns wirklich Spaß und wir haben es auch das erste Mal in einer Gruppe zu viert gespielt, was auch toll war. Momentan spielen wir Echtzeitspiele wirklich gerne.

Was sonst noch spannend war:

  • Am Mittwoch habe ich Kingdomino verloren und dafür X nimmt! grandios gewonnen. Ich habe immer gerne 6 nimmt! gespielt, X nimmt! gefällt mir allerdings noch etwas besser.
  • Am Donnerstag haben wir 5 Minute Dungeon bis zum dritten Gegner gespielt. Es hat gut geklappt, wurde aber durchaus auch mal knapp.
  • Am Freitag kamen der Bruder meines Mannes und seine Freundin vorbei. Bevor sie kamen, haben wir unsere zwei Gegner im 5 Minute Dungeon besiegt. Danach haben wir dann eine ganze Runde, also 5 Gegner, auf der Heldenstufe mit den beiden besiegt. Sie haben das Spiel an dem Abend gelernt und problemlos spielen können. Es hat uns allen Spaß gemacht. Den Endgegner haben wir auch erst im zweiten Anlauf geschafft, dann allerdings ziemlich leicht.
  • Am Sonntag haben wir dann mehr geschafft. Yokohama haben wir erst zweimal gespielt. Es gefällt mir ziemlich gut. Beim ersten Spiel war ich nicht so angetan. Ich hatte dieses Mal das Gefühl unglücklich verloren zu haben. Das war kein Drama, aber hat das würdevolle Verlieren erschwert 😉
  • Bei London Dread haben wir wieder Szenario 2 gespielt. Wir haben es recht einfach gewonnen, der Timer macht es trotzdem interessant. Ich bin gespannt auf weitere Spiele.
  • Viticulture haben wir das zweite mal mit unserer Hausregel gespielt. Nach den ersten Spielen haben wir uns sehr über die Unvorhersehbarkeit der Reben und Aufträge geärgert. Dadurch entstand das Gefühl, dass man nicht unbedingt einen Sieg beeinflussen kann. Deswegen ziehen wir bei den Reben und den Aufträgen je zwei Karten und suchen eine aus. Damit fahren wir gut. So macht es uns viel mehr Spaß.
Allgemein · Der spielerische Wochenrückblick

Der spielerische Wochenrückblick

Und schon ist es Zeit für einen weiteren Wochenrückblick.
Diese Woche war leider nicht so viel los spieletechnisch. Los geht’s.

Montag haben wir nur eine Kleinigkeit geschafft, aber das ist immerhin besser als letzte Woche.

  • Seven Wonders- Duel

Dafür wurde am Dienstag nichts gespielt.

Am Mittwoch kamen wieder nur kleine Spiele auf den Tisch.

Am Donnerstag und Freitag haben wir nichts gespielt =/

Am Samstag waren wir aber bei meiner Mutter und haben ihr zwei Spiele beigebracht.

Am Sonntag:

  • Gloomhaven (drei mal)

 

Spiel der Woche:

Gloomhaven. Schon wieder… Dazu gibt es dann auch nichts neues zu sagen, außer, dass es wirklich Spaß macht und wir es immer am Stück spielen, weswegen bisher immer mehrere Spiele gespielt wurden. Der Aufbau nur für ein Spiel ist uns immer zu aufwendig.

Was sonst noch spannend war:

  • Diese Woche haben wir allgemein nicht viel gespielt. (Das ist natürlich nicht besonders spannend, aber immerhin erwähnenswert) Ich hoffe, dass das diese Woche besser wird.
  • Am Montag hat mich mein Mann mal wieder in 7 Wonders- Duel mit einem Wissenschaftssieg platt gemacht. Das passiert mir immer wieder und ich ärgere mich dann auch immer wieder. Außerdem haben wir mit der Erweiterung gespielt. Ich muss zugeben, dass wir vor der Erweiterung wesentlich öfter 7 Wonders- Duel gespielt haben, obwohl wir die Erweiterung gut finden. Irgendwie fühlt es sich für uns nach etwas mehr Arbeit an (obwohl gar nicht so viel geändert und einfach ein paar – sogar ganz spannende – Neuerungen enthalten sind). Das müssen wir mal weiter beobachten.
  • Am Mittwoch habe ich endlich mal gewonnen und zwar ganz fantastisch NMBR9 mit immerhin 88 Punkte geschafft. Damit bin ich ganz zufrieden.
  • Am Samstag kam sowohl Räuber der Nordsee als auch Tempel des Schreckens zu dritt gut an.
  • Räuber der Nordsee gewann ich, obwohl es gar nicht danach aussah. Noch dazu nur, indem der Punktegleichstand durch die Mehrheit der von Walküren geholten Crewmitglieder gelöst wurde. Aber gewonnen ist gewonnen 🙂 (vor allem weil es mein erster Sieg in dem Spiel war)
  • Tempel des Schreckens hat uns auch zu dritt Spaß gemacht. Es geht so sehr schnell. In allen drei Runden waren es zwei Wächterinnen und nur ein Abenteurer. Jedes Mal waren es spannende Konstellationen, wobei jedes Mal die Wächterinnen gewannen. Zu dritt ist es natürlich nicht ganz vergleichbar mit Spielen in größeren Gruppen, aber es funktioniert auf jeden Fall und hat auch seinen Reiz. Ist ja bei solchen Spielen nicht selbstverständlich.
  • Bei einer der Gloomhaven Runden ging nach sehr kurzer Zeit mein zweiter Charakter in Rente und ich spiele jetzt den dritten Charakter. Mit diesem haben wir bisher nur ein Spiel gespielt, das wir verloren haben. Deswegen bin ich auf weitere Runden gespannt.
Allgemein · Brettspiel · Der spielerische Wochenrückblick

Der spielerische Wochenrückblick

Und schon ist es Zeit für einen weiteren Wochenrückblick.
Diese Woche war leider nicht so viel los spieletechnisch. Los geht’s.

Montag haben wir nichts gespielt =/

Am Dienstag wurde es dann immerhin:

  • Nochmal
  • Qwinto

Am Mittwoch hatten wir Besuch und haben einen Spieleabend veranstaltet. Zunächst waren wir zu fünft und dann zu sechst:

  • Dobble 2 Durchläufe (zwei mal fünf Varianten) mit 5 Spielern
  • 5 Runden Tempel des Schreckens (NEU) zu 5 und 6
  • 1 Runde King of Tokio
  • einige Raterunden Concept. Wir haben allerdings ohne Punkte gespielt.

Am Donnerstag war es wieder nur ein Spiel

  • Santorini

Am Freitag war es dann:

  • 1 Runde Gloomhaven

Am Samstag haben wir:

  • Gloomhaven angefangen

Am Sonntag:

  • Gloomhaven beendet
  • und 2 komplette Runden Gloomhaven gespielt

 

Spiel der Woche:

Gloomhaven. Ganz eindeutig. Es hat wie immer viel Spaß gemacht. Es läuft oft so, dass wir wenn wir einmal aufbauen, dann auch mehrere Runden spielen. Das liegt vor allem daran, dass es so viel Material ist und es einfach recht viel Zeit kostet die einzelnen Runden aufzubauen.

 

Was sonst noch spannend war:

  • Am Mittwoch fand bei uns ein Spieleabend statt. Alle Spiele kamen gut an. Dobble ist immer ein toller Einstieg und wird auch immer wieder von Jedem gut aufgenommen. Tempel des Schreckens haben wir das erste Mal gespielt. Es hat viel Spaß gemacht. Es waren 5 spannende, spaßige Spiele. Wir haben erst zu fünft gespielt, dann kam noch ein sechster Gast, der problemlos ab der zweiten Runde einstieg. Der Verräter- Mechanismus ist wirklich toll und dazu ist das Spiel schnell gespielt.
  • Am Freitag begann dann unsere Gloomhaven– Serie. Wir spielen zu zweit mit je einem Helden. Meine Heldin ging vor ein paar Spielen in Rente 😛 und der Held meines Mannes wurde in diesem Spiel retired.
  • Der Start mit dem neuen Helden war etwas unruhig. Er spielte vorher einen sehr starken Helden, der auch als Tank fungierte. Auch meine Heldin war ziemlich stark, als sie aus dem Spiel ausschied.
    Deshalb waren wir auch sowohl gespannt, als auch traurig darüber, dass unsere Helden gingen und wir neue Charaktere erschaffen konnten.
  • Am Samstag wurde ein Spiel, der shrine of strength, gestartet, das wir dann leider nicht beenden konnten und erst am
  • Sonntag zu Ende spielten. Außerdem spielten wir noch zwei weitere komplette Runden. Zuerst den temple of Elements und danach den plane of night. Langsam wurde das Spiel mit den beiden neuen Charakteren etwas flüssiger. Ich möchte hier nichts spoilern, weswegen ich auch nichts weiteres schreibe. Vielleicht werde ich mal einen detaillierteren, spoilernden Beitrag zu Gloomhaven schreiben, falls Interesse besteht.
Brettspiel · Der spielerische Wochenrückblick

Der spielerische Wochenrückblick

Ich möchte montags immer einen Wochenrückblick für euch schreiben. Außerdem werde ich ein Spiel der Woche küren. Das ist das Spiel, das entweder am Herausragendsten war oder einfach am meisten Spaß gemacht hat in der Woche und deshalb zum Beispiel besonders oft auf den Tisch kam. Zu diesem wird dann auch etwas mehr geschrieben.

Montag waren wir zum Spieletag bei meiner Mutter. Dort haben wir zu dritt gespielt:

  • 2 mal Wettlauf nach El Dorado
  • Isle of Sky
  • Skat

Am Dienstag haben wir nicht gespielt, am Mittwoch dann immerhin:

  • 2 mal Kingdomino
  • Sheep and thief ( Unentschieden, aber 10-9 Schafe für Patrick)

Am Donnerstag haben wir, vor einer Fahrt zu Ikea mit meiner Mutter, eine Runde gespielt und abends dann den Rest:

  • Hanabi zu dritt gespielt.
  • Jolly and Roger
  • Sobek

Am Freitag haben wir nur 2 Spiele geschafft:

  • Kribbeln (NEU)
  • 5-minute Dungeon (NEU)

Am Samstag wurden es dann mehr Spiele, obwohl wir noch auf einem Geburtstag waren.

  • 3 mal Bärenpark (NEU)
  • Concept ausprobiert (zu 2) (NEU)
  • 2 mal Kribbeln

Am Sonntag haben wir viel gespielt:

  • Bärenpark
  • Numbr9
  • 2 mal Qwixx gemixxt
  • Wettlauf nach El Dorado
  • Terraforming Mars

 

Spiel der Woche:

Wettlauf nach El Dorado, weil wir es diese Woche wirklich viel gespielt haben.

UND

Bärenpark, weil es wirklich an Qualität gewonnen hat, dadurch, dass wir es mit den Zielen gespielt haben. Es machte direkt sehr viel mehr Spaß und wir würden es nicht mehr ohne spielen. Auch, wenn wir es neuen Spielern erklären, werden wir dies direkt mit den Zielen machen. Sie machen das Spiel nur wenig schwieriger und bringen gleichzeitig sehr viel mehr Tiefe in das Spiel.

Was sonst noch spannend war:

  • Wir haben am Montag nach längerer Zeit mal wieder Skat gespielt. Wir spielen es immer wieder gern. Leider sind wir alle keine Skat-Profis, weshalb wir immer mal wieder unsicher sind und einige Fragen an einen besseren Skat-Spieler hätten. Dabei geht es nicht um die Regeln, sondern eher um Taktiken und Unsicherheiten, wann man wie hoch reizen sollte und solche Dinge.
  • Am Mittwoch kam es in Sheep and Thief zu einem unentschieden, das nach den Regeln dann durch die meisten Schafe im Spiel gelöst wird. Es war das erste Mal, das ein Spiel so entschieden wurde.
  • Am Donnerstag habe ich mich gefreut, dass wir es geschafft haben nochmal Hanabi zu spielen. Das spiele ich wirklich immer wieder gerne. Es ist spannend, dass man kooperativ spielt und nur die Karten der Mitspieler und nicht die eigenen sehen kann. Leider haben wir das Spiel, wegen eines fehlenden Zugs nicht komplett gewonnen. Trotzdem hat es, wie immer, Spaß gemacht.
  • Am Freitag haben wir das erste mal 5- Minute- Dungeon gespielt und dazu könnt ihr meinen Ersteindruck lesen. Dieser war sehr positiv.
  • Wir haben am Samstag Concept ausprobiert.  Nächsten Mittwoch wird es einen Spieleabend zu 5. bzw. 6. geben. Dort möchten wir gerne Concept spielen und haben das Konzept Spielprinzip von Concept ausprobieren wollen. Meinem Mann hat das Spiel noch nicht so gefallen. Ich finde es total spannend auszutüfteln wie man einen Begriff mit Bildern beschreiben kann und freue mich schon es in der Gruppe auszutesten.
  • Am Sonntag habe ich mich gefreut, dass wir Terraforming Mars gespielt haben. Wir haben das erste Mal mit Konzernen gespielt und das hat mir wirklich gut gefallen.